Konkurenz für das Ipad kommt aus Deutschland….

Wer kennt ihn nicht der altbekannte Kampf David gegen Goliath,  der Berliner Entwickler Neofonie hat unter dem Namen Wepad einen eigenen Tablet PC herausgebracht. Wie gestern (Montag) bekannt wurde möchte der Mittelständler in den milliarden schweren Markt der Unterhaltungsindustrie einsteigen.

Anders als die digitale Schiefertafel aus den USA verfügt der 29 mal 19 Zentimeter große WePad, der in einer PC- Schmiede in Asien gefertigt wird, über eine eingebaute Kamera (WebCam), zwei USB-Anschlüsse und einen Speicherkartenleser. Die Geräte soll es in Modellen mit 16 und 32 Gigabyte Speicherplatz geben, über eine SD-Karte kann die Kapazität vergrößert werden.

Außerdem wird es eine offene Plattform sein, jeder Verleger kann für sich selbst entscheiden, ob sein Produkt auf der Plattform verfügbar sein wird oder nicht. Außerdem soll es möglich sein im  Internet zu surfen Filme zu schauen etc. eben alles was so ein Tablet PC so kann.


Redakteur

Kommentare sind geschlossen.