Screenshot_2012-11-25-16-54-20
MIUI 2.10.16 | Motorola Razr

Heute haben wir ein kleines Video vom Boot der aktuellsten deutschen MIUI-Version (2.10.26) für das Motorola Razr gedreht.
Das System aus dem Hause Xiaomi basiert auf der Android-Version 4.0.4, also auf ICS allerdings mit dem Ziel, dem Nutzer eine möglichst gute Performance zu bieten. So läuft der Homescreen im Idealfall mit 60 Fps und ruckelt somit nicht einmal, wenn viele Apps im Hintergrund laufen.

Auch an der grundlegenden Bedienung wurde viel verändert. So bietet MIUI ähnlich wie iOs keine App-Übersicht, sondern lediglich einen Homescreen auf dem alle Apps erreichbar sind. Auch die aus iOs bekannte Ordner-Funktion wurde in einer ähnlichen Weise integriert, womit MIUI eigentlich eine perfekte Zwischenlösung für Nutzer ist, die die Anpassungsfähigkeit von Android, aber auch die Bedienung von iOs schätzen.
Mithilfe eines Theme-Stores erhält der Nutzer Zugriff auf viele Themes, welche man einsetzen und bei Bedarf individualisieren und mischen kann. Leider überzeugt der Theme-Store nicht gänzlich, zwar war die Auswahl an Themes annehmbar, doch die Downloadgeschwindigkeit miserabel, was daran liegen könnte, dass die Server in China liegen.
Alles in allem ist MIUI aber ein ausgezeichnetes und stabiles System und obendrein auch noch vollkommen kostenfrei für eine Vielzahl an Smartphones erhältlich. Wer MIUI auf einem Handy vorinstallier haben möchte, dem bleibt lediglich der Import eines Xiaomi-Handys, welche standardmäßig mit MIUI ausgeliefert werden.

Wer MIUI selbst installieren möchte, findet auf miui-germany.de/ etliche Tutorials für gängige Smartphones, wer nur mal vorbeischnuppern möchte und das Interface auf seinem bestehenden System testen möchte, kann sich aber auch im Play-Store den Launcher MiHome herunterladen, welcher ebenfalls kostenlos erhältlich ist.

Hier ein Video vom Bootup, der gefühlt schneller verläuft als bei der Original-ICS-Rom von Motorola:

Unsere Fazit:
MIUI wirkt wie aus einem Guß geformt und bietet einfach den „Hot-Factor“ schlechthin. Es merzt genau die Schwachstellen aus, die Android selbst bei leistungsstarken Smartphones noch hat – vorallem im Bereich Performance. Von uns gibts daher 115° Grad!

{rating}