20140526-095916-35956587.jpg
Watch Dogs – Das GTA der Zukunft?

In Zeiten, in denen jede Kaffeemaschine leistungsfähigere Mikrocontroller enthält als Raumschiffe aus den 60igern fragen sich viele, wie weit es noch gehen wird, bis uns die Technik zum Verhängnis werden könnte. Watch Dogs beschäftigt sich mit genau diesem Szenario, in dem sich alles simpel via Smartphone steuern lässt. Doch hat es das Zeug zur Legende? Zuerst sei gesagt, dass es Watch Dogs bereits seit den Ankündigung sehr beliebt war, die Grafik der. Trailer überzeugte und Gameplay-Videos der ersten Sequenzen machten Lust auf mehr – da wundert es nicht, dass die Zahl der Vorbesteller extrem hoch ist. Wie bei GTA V wurde auch bei Watch Dogs der Releasetermin verschoben, was unserer Meinung nach besser ist als ein unfertiges Spiel zu veröffentlichen.

Überraschend ist die Plattformvielfalt des Spieles. Nicht nur XBox One und PS4, sondern auch PC-Gamer oder Besitzer von PS3 und XBox 360 können das Watch Dogs spielen. Am meisten dürften sich aber die Wii U-Besitzer freuen, denn auch für die Wii U kommt eine Version heraus.

Das Gameplay des Spieles soll sehr einfach sein. Man übernimmt die Rolle des Rächers, der mit Hilfe von Technik Verbrecher stoppt und für Gerechtigkeit sorgt – Ein moderner Superheld sozusagen. Die Steuerung mit dem Smartphone wirkt hierbei sehr einfach, ob es das wirklich ist muss wohl jeder für sich selbst herausfinden. Watch Dogs ist ab 27. Mai im Handel erhältlich und lässt sich bei vielen Onlineshops und Plattformen wie Steam oder dem Playstation Store vorbestellen. Wir glauben, dass Watch Dogs das Zeug zum. Hit haben könnte, grade weil es das brisante Thema der immer mehr von Technik abhängigen Menschheit behandelt.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

[appbox steam 243470]