HyruleWarriors
Neues zu Hyrule Warriors

Es gibt neue Informationen zum Spiel Hyrule Warriors. So wurde auf der Nintendo Direct-Präsentation vom 5.8. bekannt gegeben,  dass das Spiel am 19. September 2014 für die Wii U erscheint.

Natürlich ist das nicht alles. Es wurden viele Einblicke ins eigentliche Spiel gezeigt und spielbare Charaktere vorgestellt. So kann man den Goronen und Weisen Darunia, die Shiekah Impa und Shiek, Zelda, sogar Zant und Ganondorf und noch einige weitere Charaktere neben dem Protagonisten der Serie Link spielen. Neben bekannten Charakteren gibt es auch neue Charaktere. Hier wurde Lana, eine Weißmagierin, vorgestellt. Jeder Charakter hat verschiedene Waffen und Angriffe und spielt sich deshalb anders. Weiterhin können Charaktere aufgelevelt und dadurch stärker werden.

Das Spielprinzip orientiert sich hierbei an Spielen wie Dynasty Warriors (die Entwickler haben auch an Hyrule Warriors gearbeitet) oder Star Wars Battlefront. Die Orte und Handlungen in Hyurle Warriors finden in bekannten Schauplätzen aus der The Legend Of Zelda Reihe statt, u.a. : Hylia-See (Ocarina Of Time), Schattenebene (Twilight Princess), Wolkenhort (Skyward Sword).
Während eines Kampfes kann ein Bossgegner auftauchen. Im Trailer sah man hierzu King Dodongo und Gohma, die im vergleich zum alten Trailer (und den alten Spielen) ein völlig neues Design hatten. Nachdem man Gegner (sowohl normale als auch Bossgegner) besiegt hat, bekommt man Erfahrungspunkte und Items, die man später zum aufleveln verwenden kann.
Natürlich gibt es auch die klassischen Zelda-Items wie den Greifhaken, Pfeil & Bogen, Bomben oder auch den Bummerrang. Diese können nicht nur gegen Gegner eingesetzt werden sondern auch wie in normalen Zelda-Spielen zum Lösen von Rätseln oder erreichen von bestimmten Orten genutzt werden.

Eine Art Easter Egg sind die Hühner, die schon eine echte Tradition in The Legend Of Zelda sind. Wenn man diese im Spiel attackiert, greifen sie einen an und viele weitere Hühner erscheinen. In Hyrule Warriors kann man sie sogar also verbündete nutzen, die dann Gegner attackieren. Ebenso als Easter Egg vorhanden ist der Kettenhund aus der Super Mario Reihe. Hier fungiert er als Waffe, die man mit einer Art „Morgenstern“ vergleichen könnte.

Für den Nostalgiefaktor gibt es noch den Abenteuer-Modus. Hierbei kommt man zuerst auf eine Karte, wo man einen Kampf auswählen kann. Diese ist genauso aufgebaut wie im ersten The Legend Of Zelda (sogar die Pixelgrafik, siehe Präsenation 19:45). Der Kampf selbst findet dann wieder in normaler Hyrule Warriors Manier statt.

Das Spiel wird multiplayerfähig sein, leider bisher nur zu zweit. Der Grund, warum man nur maximal zu zweit spielen kann ist aber simpel. Ein Spieler benutzt den Fernsehbildschirm, der andere den Bildschirm des Wii U Controllers. Im Einzelspieler kann man trotzdem noch über das Gamepad spielen.

Zusätzlich lassen sich noch Skins für die Charaktere freischalten, wenn man das Spiel bis zum 17. Oktober 2014 im Club Nintendo registriert.

Hier die Nintendo Direct-Präsentation vom 5.8.14: